Lagepläne und Bauvermessung

 

Bestandsaufnahme

 

Als Bestandsaufnahme wird die vermessungstechnische Aufnahme der Örtlichkeit sowie deren Darstellung in Plänen als Grundlage für verschiedenste Projektplanungen bezeichnet. Dabei können verschiedene Schwerpunkte bei der Auswahl der aufzunehmenden Objekte gesetzt werden: Topographische Aufnahme (Geländeformen, Baumbestand, etc.),  Leitungen (Strom, Gas, Wasser), Gebäude und Strassen.

 

Erstellung von Lageplänen (LBO)

 

Der Lageplan ist einer der zentralen Bestandteile eines jeden Bauantrags. Er besteht aus einem zeichnerischen und einem schriftlichen Teil und wird von uns auf Grundlage eines aktuellen Auszugs aus dem Liegenschaftskatasters angefertigt. 

Im Lageplan zum Bauantrag wird die Stellung des Gebäudes innerhalb des Grundstücks festgelegt – wichtig für die Einhaltung der Grenzabstände. Des Weiteren enthält der Lageplan Informationen über schon vorhandene Bebauung (auch der Nachbargrundstücke), Nutzungsarten, Anzahl der Vollgeschosse , Dachformen u.ä..

Für die Planung ihres Bauvorhabens können zusätzliche Informationen im Lageplan wie vorhandener Baumbestand und die Topographie sehr nützlich sein.

Mit dem Lageplan bescheinigen wir, dass das Kataster inhaltlich richtig dargestellt ist und das Bauvorhaben mit den planungsrechtlichen Festlegungen übereinstimmt.

 

Bauabsteckung

 

Bei der Absteckung werden Grenzpunkte oder Gebäudeecken aus Plänen in die Örtlichkeit übertragen. Dabei werden in der Regel Pflöcke oder Nägel eingeschlagen um die Punkte zu markieren.

Vor der Errichtung von Gebäuden müssen die Bauwerkseckpunkte abgesteckt sein um den Aushub der Baugrube durchführen zu können.

 

 

 

 

 

 

Schnurgerüst

 

Innerhalb des Grundstücks, oder ggf. innerhalb der Baugrube werden mit Hilfe von horizontal angebrachten Bretten die Umrisse des geplanten Gebäudes markiert. Auf die Bretter, die entlang der Baustelle an Pfählen im Boden verankert sind, werden Nägel eingeschlagen. Durch die Verbindung der Nägel mit Hilfe von Schnüren (daher der Name Schnurgerüst) werden die Schnittpunkte des Gebäudes sowie der Verlauf der Gebäudeseiten dargestellt.